Geile Frauenfüße

Bilder und Videos von sexy Füßen

Alle Artikel, die mit "Füße" markiert sind

Nylonfüße ziehen dich magisch an und du kannst nicht mehr wegsehen. So dicht vor deiner Nase, ohne sie berühren zu dürfen, gibt dir einen Hirnfick. So kannst du an nichts anderes mehr denken und fragst dich, wie die Füße wohl riechen, wie es sich anfühlt, wenn deine Zunge über das Nylon gleitet und wie die Füße wohl schmecken. Anbeten und verehren willst du die göttlichen Füße, da läuft dir das Wasser im Mund zusammen und dein Pimmel tropft auch schon.


Nackte Füße laufen über eine Wiese und nun ist es zu spät für dich, denn du kannst an nichts anderes denken. Du möchtest die wunderbaren Füße deiner Lady verwöhnen und mit deiner Zunge wieder sauber lecken. Wie die rot lackierten Zehen im Sonnenschein wackeln, lässt dich lechzen nach mehr. Lady Shay weiß das und nutzt das natürlich aus, denn du bist ihr persönlicher Fußsklave. Deine Konzentration gehört deiner Lady und ihren Füßen, es gibt keinen anderen Gedanken mehr für dich.


Da warten sehr geile Füße auf deine Zunge. Die Mistress hat sehr schmutzige Füße, die du sauber lecken wirst. Wenn du die Zehen lutscht, dann pass auf, dass du den Zehenring nicht verschluckst. Jeden Zeh wirst du einzeln lecken und lutschen, bis sie wieder richtig sauber sind. Die Mistress wird dir Anweisungen geben, die du Fußschlampe natürlich einhalten solltest. Wie es sich für eine mickrige Fußschlampe gehört, wirst du auf deinen Knien deiner Mistress Enola gehorchen und die göttlichen Füße anbeten.


Zur völligen Entspannung lässt sich die Lady von ihrem persönlichen Fußsklaven ihre nackten Füße verwöhnen. Er darf nur vor dem Bett knien und auch nur die Füße berühren. Die Fußnutte muss gründlich lecken und die Zehen einzeln lutschen. Die Zehnägel sind weiß lackiert und die Fußschlampe liebt die göttlichen Füße über alles. Während Lady Zephy Divine ihren Kaffee genießt, erniedrigt sie ihren persönlichen Fußsklaven, der nur für ihre Füße zuständig ist. Durch seine Sklavenerziehung ist er sehr gehorsam und willig.


Viel nackte Haut und wundervolle nackte Füße sind für dich unwiderstehlich und du kannst deinen Blick nicht mehr abwenden. Die Füße möchtest du unbedingt berühren, doch du musst erst auf die Knie und die Goddess um Erlaubnis bitten. Du musst deine Goddess anbeten und ihr gehorchen. Du darfst die Füße anschauen, wie die lackierten Zehnägel wackeln und die Fußsohlen mit den vielen Rillen. Stell dir vor, wie du den Duft schnüffeln und die Fußsohlen lecken wirst. Perfekt für Fußschlampen wie dich.


Auf weißer Bettwäsche hat die Goddess ihre Füße gelegt, die du jetzt bewundern darfst. Es ist eine besondere Ehre, die Füße der Goddess anschauen zu dürfen. Den Anblick darfst du so lange genießen, bis du andere Anweisungen erhältst. Schau zu, wie die göttlichen Zehen wackeln und bewundere die rot lackierten Zehnägel. Natürlich ignoriert die Goddess Fußschlampen wie dich, doch du hast auch dafür dankbar zu sein, denn du weißt, dass du nicht würdig bist. Du wirst der Goddess dienen.


Nur mit High Heels bekleidet sitzt deine Herrin auf dem Stuhl und wippt mit den roten Heels. Die High Heels baumeln lediglich an den Zehen und du kannst nicht anders, als auf deine Knie zu gehen und deine Herrin anzubeten. Wie gerne würdest du die göttlichen Füße jetzt küssen oder überhaupt berühren. Doch du bist nur eine kleine Fußschlampe und du wirst dich an die Anweisungen deiner Göttin halten. Die Göttin spielt mit ihren High Heels und mit deinem mickrigen Verstand.


Socken, Nylons und Füße sind dein Leben, du kannst nicht ohne leben. Es fehlt dir was, wenn du deine Losernase nicht in die Socken stecken und daran schnüffeln kannst. Das macht dich richtig geil, doch du wichst nur, wenn dir die Herrin das erlaubt. Nimm einen tiefen Atemzug von den herrlich stinkenden Socken und wichs. Die Herrin wird dich sehr demütigen und erniedrigen. Dein Sockenfetisch kannst du mit den getragenen und stinkenden Socken hervorragend ausleben, die Herrin wird das natürlich ausnutzen.


Bei dem Anblick von den göttlichen Füßen der Herrinnen sollst du auf die Knie gehen und an den Füßen schnüffeln, denn sie sind ein bisschen verschwitzt und dreckig. An den lackierten Zehen willst du auch lutschen und wenn du sehr gehorsam bist, dann bekommst du eine Wichsanweisung. Ob du das Sperma dann auf den Füßen abspritzen darfst, wird man sehen. Natürlich musst du das dann auch ablecken. Jede Rille der Fußsohlen muss gründlich geleckt werden, du kannst gar nicht anders.


Füße machen dich immer sehr süchtig, weil du sowieso nur eine mickrige Fußschlampe bist. Die göttlichen Füße deiner Herrin machen dich so schwach, dass du nichts anderes mehr sehen kannst und willst. Wie gerne würdest du an den Zehen nuckeln oder die Fußsohlen lecken. Allein die Füße anbeten zu können, ist schon mehr, als du zu träumen gewagt hast. Deshalb wirst du vor deiner Herrin kriechen und alles tun, was sie von dir verlangt. Also auf die Knie du Fußschlampe.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive